Um das Schulleben für alle Beteiligten angenehm zu gestalten und um eine gute Arbeitsatmospäre zu gewährleisten, sind Regeln notwendig.

Die Gesamtschule und die Theodor-Heuss-Realschule arbeiten unter einem Dach. Daher ist es sinnvoll, sich auf ein gemeinsames Regelwerk verständigt zu haben:

 

Schulordnung der Städtischen Gesamtschule Neukirchen-Vluyn

und der Theodor-Heuss-Realschule

In unserer Schule soll sich jeder wohlfühlen

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern, dass sie

  • mit jedem höflich und freundlich umgehen und alle gleichermaßen achten,
  • sich hilfsbereit zeigen,
  • in angemessener Kleidung zur Schule erscheinen,
  • auf Ordnung und Sauberkeit achten, indem sie Papier und Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter werfen und
  • die eingeteilten Ordnungsdienste gewissenhaft versehen,
  • ihren Arbeitsplatz in Ordnung halten und am Unterrichtsende ihren Stuhl hochstellen und
  • alle Räume, insbesondere die Toiletten, so verlassen, wie sie diese vorzufinden wünschen,
  • sich auf den Fluren und auf der Schulstraße jederzeit leise und rücksichtsvoll verhalten.

In unserer Schule soll sich jeder sicher fühlen

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern, dass sie

  • nirgends drängeln und niemanden schubsen,
  • gefährliche Spiele unterlassen,
  • Gegenstände, die Verletzungen verursachen könnten, zu Hause lassen,
  • das Eigentum ihrer Mitschüler/-innen in Ruhe lassen,
  • unbegründet keine Wertgegenstände (insbesondere elektronische Geräte) mit in die Schule bringen,
  • auf dem Schulhof nicht Fahrrad, Skateboard, Rollerblades o. ä. fahren,
  • nicht mit harten Bällen spielen und im Winter keine Schneebälle werfen,
  • beim Mensaverkauf die Reihenfolge einhalten,
  • sich für die Ordnung in der Schule mitverantwortlich fühlen,
    • das Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz einhalten und
  • den Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in der Schule als strafrechtliches Delikt begreifen.

In unserer Schule soll gelernt werden

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern, dass sie

  • regelmäßig und pünktlich zum Unterricht erscheinen,
  • bei Krankheit morgens in der Schule anrufen lassen und später eine schriftliche Entschuldigung abgeben,
  • die passenden Materialien zu Beginn des Unterrichts auf dem Tisch liegen haben,
  • ihre elektronischen Geräte aus- bzw. lautlos geschaltet haben,
  • ihre Mitschüler/-innen und Lehrkräfte nicht am Lehren/Lernen hindern oder stören,
  • ihre persönlichen Unterrichtshefte und -ordner gewissenhaft und ordentlich führen,
  • sich melden und abwarten, bis sie das Wort erteilt bekommen,
  • Beiträge anderer Mitschüler/-innen mit dem nötigen Ernst behandeln,
  • im Unterricht keine Kopfbedeckungen tragen,
  • im Unterricht kein Kaugummi kauen und
  • nur in den Pausen essen und trinken - oder mit Erlaubnis des Lehrers,
  • nur in den Pausen zur Toilette gehen.

In unserer Schule soll mit Eigentum verantwortungsvoll umgegangen werden

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern, dass sie

  • Unterrichtsmaterialien sorgfältig behandeln,
  • die schuleigenen Werkzeuge, Geräte, Maschinen u. ä. nur mit Erlaubnis und nach Vorschrift benutzen,
  • mit Verbrauchsmaterialien wie Papier, Folien, Kreide u.v.m. sparsam umgehen,
  • sowohl in ihrem Verhalten wie in ihren Anschaffungen für den Unterricht dem daran denken, Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schützen.
  • für grob fahrlässige oder mutwillige Zerstörungen haften.

In unserer Schule gelten bestimmte Pausenregelungen

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern, dass sie

  • die Schulstraße nicht als Aufenthaltsraum nutzen,
  • die Pause in ihrem sSammbereich verbringen,
  • in der Pause keine elektronischen Geräte benutzen,
  • sich mit dem ersten Klingelzeichen zum Pausenende zu den Unterrichtsräumen begeben,
  • bei Regenpausen (Ansage) außer zu Toiletten- oder Mensagängen in den Klassenräumen verbleiben,
  • bei feuchtem Wetter und unmittelbar nach dem Rasenmähen die Grünflächen nicht betreten (April-Oktober) und
  • das Schulgelände nur nach Unterrichtsschluss verlassen oder wenn eine ausdrückliche Genehmigung durch eine Lehrperson oder Eltern (ab Jahrgang 7) vorliegt.
  • Wichtige Information; Für mitgebrachte Wertgegenstände (insbesondere elektronische Geräte) sind die Schülerinnen und Schüler selbst verantwortlch..   

  

           Ich werde die Schulordnung einhalten.                          Ich werde mein Kind dabei unterstützen, die Schulordnung einzuhalten.


                                                                                                                                                  

Datum             Unterschrift Schüler/in                                                   Unterschrift Erziehungsberechtigte/r

 

Schulordnung als pdf-Datei